Dame Area – La Soluzione é Una

Seit dem 31. März gibt es eine neue EP von Dame Area: Auf La Soluzione é Una entwickelt das Duo aus Barcelona seine rare Verbindung von Industrial/Noise (im ursprünglichen Sinn) mit Minmal Synth und ein bisschen Tribal konsequent weiter. Die musikalischen Orientierungspunkte, die Silvia Konstance und Viktor L. Crux auf ihrer Bandcamp-Seite nennen, unter anderem Throbbing Gristle, Liasons Dangerouses, Einstürzende Neubauten, Soft Moon, Cabaret Voltaire, DAF – sie sind schon hör- oder erahnbar. Aber der Stil des Duos ist letztlich nur ihr eigener und ihre Bandbreite gewaltig. Hier beginnt es mit „La notte é oscura“ melodiös und tanzbar und endet mit „Sdoppiatrice di anime“ roh, heftig, experimentell.

Der Titeltrack „La Soluzione é Una“ platziert sich da so ungefähr in der Mitte und ist damit eine gute Wahl für die Video-Auskopplung – umso mehr, als die lange vor der derzeitigen Situation geschriebenen Lyrics ungeahnte prophetische Qualitäten aufweisen: „In these days it’s better not to go out / Take refuge inside your mind / Show me your pass: the solution is one“.

Bandcamp                      Facebook 

NNHMN – „Der Unweise“ (Video)

NNHMN (NonHuman) waren im März Band der Woche (hier entlang), am Ende des gleichen Monats haben Sie ein neues Video herausgebracht: „Der Unweise“. Das Darkwave Album „Shadow in the Dark“ ist seit Dezember 2019 auf dem Markt, der Song ist ein weiterer Teaser für Neugierige.

Bandcamp                     Facebook

LLOORA – „Bad Behaviour“

LLORA ist das Soloprojekt des Synth-Pop-Sängers und Produzenten Llandon Broadhead, dessen rätselhafte Persönlichkeit bei ihrer Debütsingle „Bad Behaviour“ auf kalte, treibende Tanzbeats trifft.

Die extravagante Garderobe und die leidenschaftliche Live-Performance von LLORA gehen über eingängige Pop-Banger hinaus und bieten ein beeindruckendes Erlebnis mit großer und tiefer Anziehungskraft. Diese neue Stimme in der elektronischen Musik spricht analoge Enthusiasten und engagierte Clubkinder gleichermaßen mit beeindruckenden Produktionsfähigkeiten an, die ihren eindringlichen Gesang und ihre provokanten Texte verstärken. (Quelle: Holodeck Records)

Bandcamp 

(546)