Beiträge

Alien Weaponry – „Hatupatu“

Alien Weaponry melden sich mit einer neuen Single zurück – „Hatupatu“! Die Jungs bleiben ihrer Linie treu und vermischen gekonnt ihre Maori-Einflüsse mit Metal. Anhören lohnt sich!

Weiterlesen

Auf einen Waldspaziergang mit Nairod Yarg –  „Trophy“

Heh, die haben ja gar keine gelb leuchtenden Augen! Vor etwas mehr als einem Jahr kamen Nairod Yarg gefühlt aus dem Nichts (tatsächlich aus Frankreich) mit einem mehr als außergewöhnlichen Debüt-Album ums Eck und machten ein ohnehin sehr gutes Musikjahr damit noch besser – fand Barbosa (hier zur Rezension), fanden andere auch. Da hätte man nun gehofft, sie bald einmal auch in echt auf der Bühne sehen und hören zu können, aber dann, naja, konnten wir halt alle nur noch spazieren gehen.
Nairod Yarg nutzten die Gelegenheit offenbar, um dabei ein Video zu „Trophy“ zu drehen, einem der elf Highlights ihres Debüts. Souverän und düsterkühl geschichtet, wie die Musik eben auch.

Weiterlesen

Kat Yusti & Stockhaussen – „Almas Perdidas“

Stockhaussen ist das Solo-Projekt des mexikanischen Synthie-Künstlers Angel Kauff. Seit 2015 begeistert er Fans analoger elektronischer Klänge mit seinem düster arrangierten Minimal Wave. Der Künstler lässt seinen 2016, 2017 und 2018 veröffentlichten Alben Cold Lines, Signos und XXI bald einen weiteren Longplayer folgen, der bei Young & Cold Records auf Vinyl erscheinen soll. Bei seinen Tracks lädt Angel Kauff immer wieder Künstler*innen  – wie zum Beispiel Keren Batok, Ditta Perdita, Anna Nin (None & Glaring), Lynette Cerezo (Bestial Mouths) und Sólveig Matthildur (Kælan Mikla) –  zur kreativen Zusammenarbeit ein.  Auch das kommende Album enthält mit „Almas perdidas“ wieder einen fantastischen Kollaborationen-Song, bei dem der unverwechselbare Stockhausen-Sound durch die Vocals der kolumbianischen Dark Electronic Künstlerin und Produzentin Kat Yusti wundervoll ergänzt wird.

Weiterlesen

Dame Area – La Soluzione é Una

Seit dem 31. März gibt es eine neue EP von Dame Area: Auf La Soluzione é Una entwickelt das Duo aus Barcelona seine rare Verbindung von Industrial/Noise (im ursprünglichen Sinn) mit Minmal Synth und ein bisschen Tribal konsequent weiter. Die musikalischen Orientierungspunkte, die Silvia Konstance und Viktor L. Crux auf ihrer Bandcamp-Seite nennen, unter anderem Throbbing Gristle, Liasons Dangerouses, Einstürzende Neubauten, Soft Moon, Cabaret Voltaire, DAF – sie sind schon hör- oder erahnbar. Aber der Stil des Duos ist letztlich nur ihr eigener und ihre Bandbreite gewaltig. Hier beginnt es mit „La notte é oscura“ melodiös und tanzbar und endet mit „Sdoppiatrice di anime“ roh, heftig, experimentell.

Weiterlesen


NNHMN? Es geht auch anders: NonHuman – das Duo veröffentlichte im Dezember 2019 ihr Album Shadow in the Dark, seit Kurzem gibt es das auch auf Vinyl. Was steckt drin in NNHMN? Darkwave, Synthwave, Synthpop und Dark Electronic Music. Dank der Antworten von Lee und Michal können wir mal genauer hinter diese Band schauen: Weiterlesen

In This Moment – “The In-Between”

Mit „The In-Between“ präsentieren In This Moment den ersten Song ihres neuen Album Mother, das am 27. März 2020 veröffentlicht wird. Der 7. Longplayer der Band enthält insgesamt 14 Songs. Für zwei Songs holen In This Moment Lzzy Hale, Taylor Momsen und Joe Cotella mit ins Boot. Wie Mother klingen wird, gibt es hier zu hören – gut gemacht!

Weiterlesen