Hinter Türchen Nummer 13 verbirgt sich zur Abwechslung mal kein Rezept für Plätzchen, sondern eines für Baileys – danke, Phoebe! Mit ein paar Flaschen davon ist jede noch so dröge Familienfeier gerettet!

 

Das total-einfache-und-absolut-was-hermachende-ideal-für-Berufstätige-die-nicht-viel-Zeit-haben-Baileys-Rezept zum-Selbertrinken oder Verschenken

Wir haben da ein Ritual in der Vorweihnachtszeit:
Mit meinen Schwestern in der Küche stehen und in erfreulich kurzer Zeit Baileys selber herstellen. Das ganze Jahr über werden hübsche Flaschen gesammelt, idealerweise mit dazu passenden Verschlüssen (beides kann man aber zum Beispiel auch im Glashaus, Nähe Sendlinger Tor kaufen).
Die Flaschen kann man kreativ verzieren, bekleben, beschriften, und schon habt ihr ein schönes Weihnachtsgeschenk.

Zutaten:
1 l Sahne
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 cl Rum
350 ml Whiskey
2 EL ungesüßtes Kakaopulver
2 EL Instant Kaffee

Zubereitung:
Die Sahne in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze erwärmen. Den Zucker und den Vanillezucker dazu geben, dann das Kakaopulver und den Instantkaffee einrühren. Wenn sich der Zucker aufgelöst hat, die Flüssigkeit etwas abkühlen lassen, und dann den Rum und den Whiskey dazugeben und gut verrühren. Schmeckt warm ebenso wie auf Eis.

Wir gönnen uns dann immer mindestens ein Gläschen – schließlich muss man ihn ja probieren – und dann werden die Fläschchen gefüllt, und wir freuen uns über unsere selbstgemachten Geschenke. Und die Beschenkten sich hoffentlich auch.

Ich wünsche Euch gutes Gelingen und einen schönen Advent!

Phoebe

baileys

(2712)