14. Türchen – 3. Advent: Asimov-Gewinnspiel!

isaac_asimov_santa

Wir verlängern den MOVember in den DeWHAMber!

 

Ihr wünscht euch sicher alle einen eigenen Asimov, aber nur eine/r von euch kann heute gewinnen! Der- oder diejenige darf sich dafür gleich viermal freuen, denn wir verlosen …

… den ultimativen Einstieg ins Asimovsche Foundation/Roboter-Universum: Die Foundation-Trilogie!
Mittels der sogenannten Psychohistorik gelingt es einem einzigen Wissenschaftler, die Zukunft der Menschheit für Jahrtausende vorauszuberechnen. Was in den Anfängen der Science Fiction noch oft belächelt wurde – galaktische Imperien, Raumschlachten und kühne Zukunftsprognosen –, bekam mit Isaac Asimovs großartigem Foundation-Zyklus erstmals ein ernstzunehmendes Gewand.

… die unmittelbar daran anknüpfende Fortsetzung: Die Suche nach der Erde
Die Dinge stehen gut auf Terminus, soeben wurde sehr erfolgreich eine Seldon-Krise gelöst. Golan Trevize, Mitglied des Rates, glaubt jedoch, dass die Zweite Foundation nach wie vor existiert und die Ereignisse manipuliert. Als er seine Überzeugungen öffentlich macht, wird er von Bürgermeisterin Harla Branno aufgefordert, Terminus zu verlassen und die Zweite Foundation zu suchen. Ihm zur Seite steht der Althistoriker Janov Pelorat, der den sagenumwobenen Ursprungsplaneten der Menschheit, die Erde, sucht. Könnte der verschollene Mutterplanet die Heimat der Zweiten Foundation sein? Trevize und Perolat begeben sich auf eine beispiellose Suche, die sie an die Grenzen des bekannten Universums führen wird …

… die Vorgeschichte zur Trilogie: Das Foundation-Projekt
Man schreibt das Jahr 12020. Von der Hauptstadt Trantor aus regiert Cleon I. über sein gigantisches Sternenreich. Doch das Imperium zeigt erste Risse, und der Imperator weiß, dass seine Herrschaft bedroht ist. Dunkel und unheilschwanger liegt eine ungewisse Zukunft vor ihm, denn der Zerfall, so behaupten es alle Prognosen, lässt sich nicht aufhalten. Nicht einmal die neuste Wissenschaft, die Psychohistorik, kann etwas gegen den drohenden Untergang ausrichten …

… und deren zweiten Teil: Die Rettung des Imperiums
Trantor im Jahr 12020: Das Zentrum der Galaxis wird regiert von Imperator Cleon I. Hari Seldon, ein junger Wissenschaftler, stellt erstmals seine Theorie der Psychohistorik vor, die auf der Basis mathematischer, soziologischer und statistischer Methoden präzise Vorhersagen über das Verhalten großer Gruppen von Menschen – Imperien beispielsweise – möglich macht. Cleon I. wird darauf aufmerksam und will Seldons Hilfe. Insbesondere der erste Minister Cleons, Eto Demerzel, scheint gar nicht begeistert von diesem Vorhaben zu sein. Hari Seldon muss von Trantor fliehen und begibt sich auf die Suche nach der vor Urzeiten verschollenen Erde, und seine Gegner sind ihm dabei ständig auf den Fersen …

Und so könnt ihr gewinnen:
Beantwortet folgende Frage:
Wer ist der Begründer der Psychohistorik?

Die Antwort schickt ihr bitte heute bis 17.00 Uhr per Privater Nachricht an Nekrist, zusammen mit eurer Postanschrift.

Der/die glückliche Gewinner/in wird dann per PN informiert sowie im Forum auf SchwarzesBayern.de bekanntgegeben.
Bitte auch die Gewinnspielregeln beachten!

Viel Glück!

An dieser Stelle ein großes Dankeschön ans Heyne SF- und Fantasy-Lektorat, die unsere Rezensenten nicht nur immer wieder mit schönen Büchern versorgen, sondern uns auch gerne so tolle Preise zum Verlosen zur Verfügung stellen!

(704)