Lost in France

© Foto: Emmanuel Guimier / AMC

Am Ende von elf Staffeln und zwölf Jahren The Walking Dead ist nach einem erbitterten Kampf Daryl Dixon auf sein Motorrad gestiegen, auf zu neuen Wegen. Was hat er gemacht, all die Jahre? Man weiß es nicht, auf jeden Fall wird er etliche Jahre später in einem Boot an eine Küste angeschwemmt. Der Schiffbrüchige kommt zu sich, rappelt sich auf und wandert herum. Er merkt, er ist in Frankreich.

Er kann zwar die Sprache nicht, weiß aber, dass es Französisch ist. Auch ist die Landschaft eine ganz andere als das, was wir zwölf Jahre lang gewohnt waren. Das ist sehr schön, die Zombie-Apokalypse auch einmal aus europäischer Sicht zu sehen, manchmal dachte man ja fast, alles spielt sich nur in Amerika ab. Nicht allzu lange gibt Daryl hier den einsamen Wolf. Denn er trifft auf Menschen, wird belogen und verwundet, und eine Nonne, Schwester Isabelle, findet ihn. Sie kümmert sich um seine Wunden, führt ihn in ihrem Kloster herum, und bittet ihn dann, Laurent, ein Waisenkind, quer durchs Land zu begleiten. Laurent ist etwas Besonderes, ein Auserkorener, er soll angeblich der Retter der Menschheit sein, der Messias. (Später erfährt man, wer Laurent ist, und weshalb er so besonders ist. Das kann ich euch aber nicht sagen, das ist zu besonders.) Die Nonne war übrigens nicht immer Nonne. Sie war im Paris vor der Zombie-Apokalypse durchaus ein Lebe-Mädchen, ein It-Girl, womöglich sogar eine Influencerin! Das ist erfrischend zu sehen, wie von einem Tag auf den anderen ein lebhaftes modernes Paris dem Zombie-Virus anheimgefallen ist. Diese Anfänge kennt man aus TWD nicht. Leider wird das Kloster angegriffen, und dann sieht es so aus, als hätten nur zwei Nonnen, Daryl und Laurent das Massaker überlebt. Doch Daryl und Isabelle wollen unbedingt Laurent in Sicherheit bringen. Wird es ihnen gelingen?

Mein Daryl sah in dieser Serie manchmal regelrecht zufrieden aus. Ungewohnt aber schön diese Perspektivenwechsel. Karge französische Landstriche, Burgen, Klöster, Nonnen, spartanisch leben, aber mit Stil und nicht im Dreckloch. Ich hätte Daryl dort fast ein wenig Ruhe gegönnt, aber freilich, er hört den Ruf seiner Heimat und seiner Freunde. Er will zurück nach Amerika. Wer am Schluss noch auftaucht, das haut euch um!

:popcorn: :popcorn: :popcorn: :popcorn: :popcorn:

The Walking Dead: Daryl Dixon
Cast: Norman Reedus, Clémence Poésy, Adam Nagaitis, Louis Puech Scigliuzzi u.v.a.
6 Teile in Deutschland seit 8. Dezember 2023 auf MagentaTV zu sehen

(734)

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert