Band der Woche: AEDP

Sie kommen aus München und sie machen Musik, die ihnen gefällt. In eine Schublade lassen sie sich nicht stecken, denn Metal hat einfach zu viele Seiten. Wir stellen euch heute die Band AEDP vor.

Wer verbirgt sich hinter AEDP?
AEDP besteht aus Leo Blac an den Drums, Fräulein Momo am Bass, Patti spielt die Leadgitarre und singt die Backing Vocals, und der Hubs übernimmt die Rhythmusgitarre und den Leadgesang.

Müsste man eure Musik in eine Schublade stecken und ein Genre-Etikett darauf kleben, welches wäre das?
Definitiv mal gar keines. AEDP steht für Etikettenlosigkeit. Wir machen f***** Random Metal. Sprich, alles was uns gefällt, und das ist verdammt viel, wird als Inspiration verwendet. Von den Beatles über Tool, Behemoth etc. findet man Ideen in unserer Musik, die gekonnt vereint werden.

Wie würdet ihr einem tauben Mann den Sound von AEDP beschreiben?
Nun, das wären mehrere Gefühlswallungen auf einmal. Da wir uns in so verschiedenen Musikgenres bewegen, müsste man mehrere Eindrücke zusammenwerfen und daraus einen Mittelwert erstellen. Ganz sicher aber wäre es sehr abwechslungsreich und spannend.

Aus welcher Sorte Panik heraus ergeben sich die genialsten Lieder?
Aus spontaner und echter Panik. Je frischer, desto besser.

Welches Instrument wird sicherlich NIE auf einem AEDP-Album zu hören sein?
Das möchten wir jetzt noch nicht sagen. Es wäre schon sehr doof, uns jetzt schon so zu begrenzen. Jedes Instrument hat seine Vorzüge und nachdem wir sehr wandelbar sind, möchten wir das auch bei unseren Instrumenten so machen.

Welche Platte sollte man auflegen, wenn man morgens aus dem Bad spaziert und das wunderhübsche Mädchen von gestern Nacht noch im Bett liegt?
Mmmhhhh, da kommen sicher ein paar gute in Frage. „Back in Black“ vielleicht oder das Cookie-Lied von Austrian Death Machine.

Von welchem Song wünscht ihr euch, dass ihr ihn geschrieben hättet?
„Stairway to Heaven“, um mal ganz nah am Boden zu bleiben. Oder „Last Christmas“, dann hätten wir jedes Jahr ein fixes Einkommen.

Kein Alkohol ist bekanntlich auch keine Lösung – eine Alk-Kombination, nach der ihr ganz sicher keine Probleme mehr habt?
Für unseren Patti alles, was mit Whisky zu tun hat. Leo und Hubs sind ganz klar in der Bierfraktion und das Fräulein Momo ist so wandelbar, die trinkt fast alles und jeden unter den Tisch.

Woran erkennt man einen Freund?
Der Wixxer sagt dir auch dann die Wahrheit, wenn’s wehtut, und ist genau so unberechenbar wie du selber.

Wer war der Held eurer Kindheit?
Hubs – David Hasselhoff als Michael Knight (nur wegen der Brusthaare)
Patti – der Mann, der den Bacon erfunden hat
Leo – hatte keine Kindheit
Momo – Beni Weber von Art Attack

Sind wir allein im Universum?
Das wäre ja sehr doof. Nö, da ist sicher was. Nur was, ist die Frage.

Was steht als nächstes an – Tour? Studio? Auszeit? Ganz was anderes?
Tja also, unsere EP kommt ja diesen Sommer raus und die verlangt nach Promotion. Also werden wir wie jedes Jahr den Raum München wieder mal unsicher machen, ganz viel Alkohol trinken und spielen, dass sich die Bühnenbretter biegen.

Facebookseite AEDP

(1424)