Bandporträt: Commander (Dark Easter Metal Meeting 27.03.16)

Munich’s Finest

Was wäre die Münchner (Death-)Metal-Szene ohne Commander aus dem bayerischen Kirchheim-Heimstetten? Genau, sehr viel leiser und um ein Urgestein ärmer.
2001 werden Commander von Sänger/Gitarrist Nick Kolar und Bassistin Birgit Öllbrunner als Projekt gegründe und wächst in den folgenden Jahren zu Bandstärke heran.
Schon früh in ihrer Karriere spielen Commander vor Größen wie Six Feet Under oder Dew-Scented, müssen allerdings auch immer wieder Personalwechsel verkraften, so unter anderem Mitte der 2000er-Jahre den Weggang von Birgit zu Midnattsol. Heute besteht die Band aus „Commander“ Nick Kolar (Vocals, Gitarre), Steffen Augstein (Gitarre), Toby Brandl (Bass) und Flo Puchert am Schlagzeug.

Mittlerweile haben Commander ihren bewährten Death-Thrash-Mix auf zwei Full-Length-Alben gepresst (World’s destructive Domination, The Enemies we create), massig Liveerfahrung gesammelt und sind ein weiteres Highlight des hochkarätig besetzten Dark Easter Metal Meetings 2016. Feiern wir mit ihnen zusammen ihr fünfzehnjähriges Bandjubiläum und lassen ordentlich die Haare fliegen!

Auf ihrer Facebook-Seite haben Commander gerade bekannt gegeben, dass zehn Jahre nach Erscheinen das Debütalbum World’s destructive Domination neu aufgelegt wurde und auf dem DEMM erworben werden kann. (Oder über den Bandshop) Wenn das kein Schmankerl ist …

facebook.com/commandercrewmunich/

Quelle: laut.de/Commander, Facebook-Seite der Band

http://stormbringer.at/interviews/62/interview-commander.html

(730)