,

Musik-Tipp der Woche

Desiderii Marginis – „The silence of a thousand years“

desiderii-marginisWunderbare Aussichten für Dark Ambient-Fans. „The Silence Of A Thousand Years“ ist die erste Single aus dem bevorstehenden Album Departed (Vö. Herbst 2019) von Desiderii Marginis. Überwältigende Klänge in dunkler Umgebung öffnen die Türen zu einer intensiven, vielschichtigen und verzaubernd dunklen Reise durch Licht und Schatten – in die endlose Weite der Stille. Johan Levin beschert uns mit dem Track wieder düster anmutende Klangwelten und eine Umarmung der Stille.

„The silence of a thousand years“ anhören

Desiderii Marginis auf Facebook

Kiss Of The Whip – „Levitation“

Kiss-of-the-WhipKiss Of The Whip  ist das Solo-Projekt von Tristan Victor.  Der in Philadelphia lebende Künstler hat bisher zwei Alben veröffentlicht, zuletzt das großartige Like Love Only Real. „Levitation“ ist seine neueste Single, ein beeindruckender Track aus frostigen Synthies, herrlichen Wave-Gitarren-Klängen und der samtigen Düsterstimme von Tristan Victor. Geht sofort ins Ohr, macht Laune und Lust auf Tanzen.

„Levitation“ auf Bandcamp anhören

Kiss Of The Whip auf Facebook

Silent EM – „Wraith“

silentemSilent EM ist das Minimal-Synth-Projekt des in New York lebenden amerikanischen Künstlers Jean Lorenzo. Vor einigen Tagen hat er sein erstes Album The Absence veröffentlicht. „Wraith“ ist ein melodischer Track – dunkel und energisch –  mit schwirrenden, kalten  Synthies, schnellen EBM-Rhythmen und treibendem Drum-Machine-Sound. Eine wunderschöne und faszinierende Dark Elektro-Nummer!

Video zu „Wraith“ auf Youtube

Silent EM auf Facebook

Fraunhofer Diffraction – „Garden of Thorns“

Fraunhofer-Diffraction

Serenity Pt. 1 ist die brandneue EP von Fraunhofer Diffraction. Seit 2012 kreiert der in Moskau lebende Künstler Stan Martens soundgewaltige elektronische Welten in vielfältigen Klangfarben. „Garden of Thorns“ ist ein melodisch pochender und kraftvoller Synth-Track mit Witch House-Flair. Auch die anderen vier Tracks der EP entführen in dunkle, graue elektronische Welten – die musikalische Reise lohnt sich – unbedingt mal reinhören!

„Garden of Thorns“ auf Bandcamp anhören

Fraunhofer Diffraction auf Facebook

(228)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.