Beiträge

Buch: Henriette Hell – Erst kommen dann gehen

Die schönste Nebensache der Welt

Henriette Hell Erst kommen_coverEine amüsante und lesenswerte Sexbibel des 21. Jahrhunderts veröffentlichte Henriette Hell mit Erst kommen, dann gehen. Sie beschäftigt sich schon länger mit einer der schönsten zwischenmenschlichen Freizeitbeschäftigungen, unter anderem schreibt sie eine Sexkolumne für eine große Illustrierte, 2016 erschien ihr erster Bestseller im gleichen Bereich. Weiterlesen

Buch: Annette Wieners – Wildeule

Unruhe auf dem Friedhof

Wieners_WildeuleWir sind wieder in der sehr eigenen Welt der Gesine Cordes. Für diesen Tag gilt es eine Beerdigung vorzubereiten, allerdings läuft diese während der Zeremonie aus dem Ruder. Der Sargdeckel ist locker, und es stellt sich heraus, dass die Verstorbene verschwunden ist und anstelle von ihr ein ermordeter Bestattungsunternehmer im Sarg liegt. Marina Olbert, die wieder einmal ermittelnde Hauptkommissarin, muss auch Hannes van Deest als Verdächtigen befragen. Der gute Freund von Gesine ist selbst im Bestattungsgewerbe tätig und gerät immer weiter unter Verdacht – bis er plötzlich verschwindet. Aber nicht nur das bereitet der Friedhofsgärtnerin Sorgen, auch ihr privates Umfeld bietet einiges an Aufregung, das das Undercover-Ermitteln im Falle des ausgetauschten Toten nicht vereinfacht. Weiterlesen

Buch: P. Brumshagen, N. Petersmann – Mein Sohn hat ’ne Schildkrötenunterfunktion

Lustiges von unterwegs

MeinSohnhatneAllein schon bei dem Buchtitel denkt man sich: Was soll denn das? Und so geht es weiter, denn Petra Brumshagen und Nina Petersmann haben aufgeschnappt, was andere so sagen – sei es an der Ladentheke, im Café oder am Bahnhof.

Natürlich ist es nicht wirklich lustig, wenn man mithört, wie jemand von der Schildkrötenunterfunktion des Kindes erzählt, allerdings muss man sich das Lachen doch verkneifen. Und so oder so ähnlich ist es bei vielen der skurrilen Konversationen, die man so mithört. Sehr beliebt ist auch das Thema Smartphone: ein Herr etwas gesetzteren Alters meint, früher habe man sich unterhalten oder gelesen, heute starrten alle auf dieses Ding, der junge Mann meint, ohne Handy habe er noch nie ein so nettes Gespräch geführt wie mit eben jenem älteren Herren. Weiterlesen

Buch: Annette Wieners – Fuchskind

Ein Baby, eine Tote und viele Fragezeichen

Fuchskind_AWienersEs ist neblig, der November zieht ins Land – die Stimmung für einen Krimi könnte nicht besser gewählt sein. Autorin Annette Wieners bringt ihre Friedhofsgärtnerin und Exkommissarin Gesine Cordes wieder zum Ermitteln: Eines Morgens entdeckt Gesine ein ausgesetztes Baby, dabei fühlt sie sich beobachtet. Dem Winzling geht es nicht gut, auf schnellstem Weg bringt ihn die Gärtnerin ins Krankenhaus. Außerdem wird an der Friedhofs-Bushaltestelle eine weibliche Leiche entdeckt, sie trägt keinerlei Hinweise bei sich, wer sie ist und woher sie kam. Als wären diese Umstände allein nicht schon ausreichend, um für Fragezeichen zu sorgen, taucht auch noch ein Mann aus Gesines trauriger Vergangenheit auf: Klaus, ihr Exmann und Vater ihres tragisch verstorbenen Sohns. Weiterlesen

Buch: Jo Nesbø – Blood on Snow: Das Versteck

Ein gutes Versteck?

Nesbo_BloodonSnow_VersteckUlf ist auf der Flucht vor dem Fischer, den der geneigte Nesbø-Leser auch schon aus dem vorhergehenden Titel der Blood on Snow-Reihe kennt. Man hintergeht den mächtigsten Osloer Drogenhändler nicht, denn das hat tödliche Folgen. In Ulfs Fall ist das nicht anders, er weiß das, deshalb versucht er sich in einem kleinen Finnmark-Ort, im nördlichsten Norwegen, zu verstecken. Hier trifft er auf gläubige Menschen, eingeschworene Gemeinschaften, aber auch auf Gewalt und Liebe. Die vom Fischer angesetzten Killer nähern sich allerdings immer mehr ihrer Zielperson und geben dem Geschehen eine andere Richtung. Weiterlesen

Buch: Gard Sveen – Der letzte Pilger

Wenn eine finstere Vergangenheit Norwegen einholt

Cover_GardSveen

In einem Waldstück nahe Oslo tauchen in einer heißen, hellen Sommernacht die skelettierten Leichen einer Familie auf, erschossen vor Jahrzehnten vom norwegischen Widerstand gegen die Nazi-Besatzung. Nur wenig später wird ein gefeierter Widerstandskämpfer, der entscheidend am Aufbau des norwegischen Staates nach dem Krieg mitgewirkt hat, auf grausamste Weise ermordet. Kommissar Tommy Bergmann glaubt als Einziger, dass es zwischen beiden Ereignissen eine Verbindung gibt und nimmt die Ermittlungen auf. Dabei wird er immer tiefer in ein Netz aus Spionage, Vaterlandsverrat und heimtückischen Attentaten gezogen, das sichaus der Zeit des zweiten Weltkrieges bis in die Gegenwart spannt.

Weiterlesen

Buch: Hans Scheibner – Alle Jahre Oma

Alles rund um Weihnachten

Der Klappentext verspricht eine lustige Geschichte über Oma, die zu Weihnachten gehört, aber dieses Jahr doch bitte zum Bruder soll. Da der sieauch nicht will, bleibt sie halt im Pflegeheim.

Diese Geschichte bekommt man auch. Das Buch fängt super witzig mit der Oma an, die auf die Frage der Pflegerin: „Na, wie geht’s uns denn heute so?“ antwortet mit: „Mir geht’s gut, wies Ihnen geht, weiß ich aber nicht“. Ähnlich geht es weiter. Man kann sie doch nicht einfach an Weihnachten im Heim lassen! Also wird ein Plan geschmiedet, um auszubrechen und am Ende geht es für die meisten Beteiligten glimpflich aus. Weiterlesen

Buch: Jo Nesbø – Blood on Snow: Der Auftrag

Beim Morden ist mit Verlusten zu rechnen

 

blood-on-snow_nesboOlav lebt in Oslo und ist Killer von Beruf. Für seinen Auftraggeber hat er schon so manche unliebsame Person aus dem Weg geschafft oder wie er es nennt: expediert. Sein nächster Job ist eigentlich einfach, aber auch pikant: Er soll die Frau seines Chefs umbringen. Dies stellt sich für Olav anfangs einfach da, wird dann aber verzwickt.

Beim Aufschlagen der ersten Seite steht einem Jo Nesbø gegenüber: Trotz der Lässigkeit, die der Autor ausstrahlt, ein Überraschungseffekt für mich, die noch keines seiner Bücher gelesen Weiterlesen

Buch: Stefan Limmer – Mordswatschn

Sodom und Gomorrha kurz vorm Woid

Cover_MordswatschnKommissar Xaver Dimpfelmoser, seines Zeichens Polizeichef eines 5000-Seelen-Kaffs kurz vorm Woid (Bayerischer Wald, für Preußen), ist eigentlich ein sehr umgänglicher Mensch. Wenn er allerdings am Sonntag durch einen grausamen Mord mit möglicherweise satanistischem Hintergrund von seinem Frühschoppen abgehalten wird, wird der gute Dimpfelmoser zu einem richtigen Grantler. Genau das ist die Ausgangslage in Stefan Limmers schwungvollem Erstling Mordswatschn.

Weiterlesen

Buch: Harry Kämmerer – Harte Hunde

„Das ist nicht normal.“

 

kaemmerer-harte-hundeGrafenberg im schönen Niederbayern: Eine gerade eröffnete Biogasanlage explodiert, deren Betreiber Hublsteiner und sein Widersacher Pramminger, beide Großbauern sowie Bauunternehmer, werden kurz danach auf einer Waldlichtung aufgefunden, der eine am Boden liegend, der andere befindet sich am Hochsitz, beide erschossen. Der zuständige Polizist Brandl (Metal-HipHop-Band-Mitglied, Motorradfahrer und Discobesitzer) und sein Vorgesetzter Meisel bekommen viel Arbeit. Zu ihrer Unterstützung rücken die Straubinger Hauptkommissarin Röhrl und ihr Kollege Janucek an. Das Auffinden drei weiterer Toter vereinfacht die Sachlage nicht gerade. Und da gibt es dann auch noch den Bauunternehmer Rottmann, der eigene Pläne mit den Resten der alten Burg auf dem Staller-Gelände hat, und die tschechischen Gebrüder Wrabal, die dazu eine ganz andere Idee haben. Weiterlesen