Buch: Hanna Lindberg – Stockholm Affairs: Ein Fall für Solveig Berg 2

Tödliche Gourmet-Tempel

stockholm affairs

Die junge Journalistin Solveig Berg arbeitet nun für die in der Stockholmer Gastronomie-Szene gefürchtete Gastro-Kritikerin Vanja Stridh. Ihr Arbeitsplatz ist ein kleines verstecktes Café, in dem sie sich mit ihr trifft, und sie versteht sich gut mit ihr. So nimmt Vanja sie mit ins „Stockholm Affairs“, in dem die jährliche Preisverleihung des „Goldkoches“ stattfinden wird. Vanja soll den Abend moderieren und den Preis überreichen. Der Abend gerät leider vollkommen außer Kontrolle, und er endet damit, dass ein Schuss fällt und Vanja dabei lebensgefährlich verletzt wird.

Sie kann Solveig, die sogleich zur Stelle ist, nur noch eine Nachricht zuflüstern: „Eternit … such Eternit!“. Solveig ist völlig davon überzeugt, dass Vanja das Ziel des Todesschützen war, die Polizei hingegen geht von einem Versehen aus. So bleibt Solveig nichts anderes übrig, als selbst tief in die Gastronomie-Szene einzutauchen. Sie will diesen Mord unbedingt aufklären, auch um den Preis, ihre Freunde zu vernachlässigen und sich selbst mehr als einmal in große Gefahr zu bringen.

Viele Namen kommen wieder ins Spiel: Starköche, Restaurant-Betreiber, Kritiker, Polizisten, alte Freunde und vertraute Namen wie Lennie Lee, der auch wieder versucht, einen Fuß auf den Boden zu bekommen. Nach einem äußerst spannenden und dramatischen Finale fürchte ich fast, dass das, was hinter den Türen manches Luxus-Gourmet-Tempels passiert, weitaus gefährlicher ist als in einem gewöhnlichen China-Restaurant, das ein wenig Schutzgeld an die Mafia zahlen und ein Goldfischaquarium aufstellen muss.

Im ersten Band um die junge Journalistin Solveig Berg erfährt man, dass diese zu Beginn ihrer Karriere einen groben Fehler begangen hat. Der hat sie den Job gekostet, und seitdem versucht sie, sich als Journalistin wieder einen seriösen Namen zu machen. Sie arbeitet deshalb auch hier im zweiten Band härter als manch andere und stellt sich privat hinten an. Dies macht sie einerseits ab und an unsympathisch, andererseits aber auch verletzlich und authentisch. Ich bin gespannt, wie es mit Solveig beruflich und privat weiter geht. Zusätzlich spreche ich für alle, die Stockholm ein wenig kennen, wegen des Lokalkolorits eine klare Leseempfehlung aus.

Hanna Lindberg ist Journalistin in Stockholm. Stockholm Affairs ist nach Stockholm Secrets (Link )  ihr zweiter Roman mit der ehrgeizigen Journalistin Solveig Berg in der Hauptrolle.

:lesen: :lesen: :lesen: :buch2: :buch2:

Hanna Lindberg: Stockholm Affairs: Ein Fall für Solveig Berg
Goldmann Verlag, 18. März 2019
480 Seiten
Taschenbuch 10 €, Kindle Edition 9,99 €

 

(406)