Band der Woche: Hallig

hallig_13_keys_to_lunacy_cover

Im November letzten Jahres brachte die nordrhein-westfälische Band Hallig ihren Erstling 13 Keys to Lunacy heraus, der mich positiv überraschte, beeindruckte und zu einem festen Bestandteil meiner Playlist geworden ist. Songs, so wütend wie Stürme, immer wieder durchsetzt von ruhigeren Passagen, ohne je zu melodisch oder zu hart zu werden – die Mischung ist definitiv gelungen, geht ins Ohr und in den Nacken, und insbesondere der titelgebende Song „13 Keys“ hat es mir angetan. Grund genug, die fünf Herren L. (Gesang), A. (Gitarre), F. (Gitarre), M. (Bass) und  J.P. (Drums) näher kennenlernen zu wollen – und sie euch im Rahmen unserer Rubrik Band der Woche vorzustellen:

 

Wer verbirgt sich hinter Hallig?
Wir sind ein nordrhein-westfälisch-rheinländisch-hamburgisches Kollektiv mit einer Affinität zum Nordfriesischen. Die Steine des Anstoßes liegen in der Nordsee und bilden sozusagen das Fundament für das Ganze hier.

Müsste man eure Musik in eine Schublade stecken und ein Genre-Etikett darauf kleben, welches wäre das?
Man könnte Black Metal sagen. Ist nicht falsch, weckt aber vielleicht falsche Erwartungen. Im Großen und Ganzen sind wir in den 90ern verwurzelt, hören allerdings auch neue Sachen sowie teilweise andere Musikrichtungen. Und so klingt es auch.

Wie würdet ihr einem tauben Mann den Sound von Hallig beschreiben?
Mit Gebärdensprache.

Aus welcher Sorte Panik heraus ergeben sich die genialsten Lieder?
Die Vorstellung, ein Lied in Panik zu schreiben, ist eigentlich ganz nett. Wie soll das denn aussehen? Mit hektischen Bewegungen ein paar Lieder zusammenschustern und vollkommen übereilt aufnehmen? Achja, gibt’s ja schon.

Welches Instrument wird sicherlich NIE auf einem Hallig-Album zu hören sein?
Eine einrohrige Panflöte.

Welche Platte sollte man auflegen, wenn man morgens aus dem Bad spaziert und das wunderhübsche Mädchen von gestern Nacht noch im Bett liegt?
Zum Beispiel eine Plattitüde.

 

hallig_bandfoto

Von welchem Song wünscht ihr euch, dass ihr ihn geschrieben hättet?
Last Christmas

Kein Alkohol ist bekanntlich auch keine Lösung – eine Alk-Kombination, nach der ihr ganz sicher keine Probleme mehr habt?
Ganz Harte mischen Pils und Export.

Woran erkennt man einen Freund?
Im Gefängnis unter der Dusche helfen, beim Kotzen die Haare halten. Sowas eben …

Wer war der Held eurer Kindheit?
-keine Antwort

Sind wir allein im Universum?
Wissende wissen, dass wir All-eins sind.

Was steht als Nächstes an – Tour? Studio? Auszeit? Ganz was anderes?
Alles zusammen. Zwar keine Tour, aber definitiv kleinere Konzerte, parallel das Schreiben neuer Songs und zwar ohne die Panik aus Frage 4. Es gibt noch so viel zu tun und wir haben erst ein kleines Stück von dem umgesetzt, was wir anstreben. Abwarten.

Besucht Hallig auf Facebook: https://www.facebook.com/hallighorde

Reinhören auf Soundcloud!

(1801)