Band der Woche: Necrotic Flesh – Sick Midsummer Austria 2016


Necrotic Flesh Logo

Die Geschichte von Necrotic Flesh begann im Januar 2001, Death Metal wie er Ende der 80er, Anfang der 90er Jahre in seiner Blütezeit gespielt wurde, ist ihr Programm. Sie versuchen dabei bewusst, sowohl musikalisch als auch textlich keinem der genreüblichen Klischees aus dem Weg zu gehen. Im August 2005 wurde die erste (M)CD Postmortem Pleasures fertiggestellt, es folgten viele Live-Konzerte mit Lividity, Nile, Six Feet Under, Belphegor, Unleashed, Dismember, Behemoth, Master, Vile, Impaled, Monstrosity u.v.a. Im November 2007 erschien das zweite Album mit dem Titel Gore Gourmet. Diesen Juli werden Necrotic Flesh beim Sick Midsummer Festival in Österreich spielen. Jürgen, Vocals und Bass, beantwortete unsere Band-der-Woche-Fragen für euch zur Einstimmung:

Wer verbirgt sich hinter Necrotic Flesh?
Vier Death-Metal-Fans, die Death Metal alter Schule wie in den Neunzigern machen wollen.

Müsste man eure Musik in eine Schublade stecken und ein Genre-Etikett darauf kleben, welches wäre das?
Old School Death Metal.

Beschreibt euren Sound mal außerhalb aller Genre-Schubladen: Die Musik von Necrotic Flesh klingt wie …?
… vertonte Brutalität (mit einem kleinen Augenzwinkern).

Welches Instrument wird sicherlich NIE auf einem Necrotic-Flesh-Album zu hören sein?
Jedes Instrument außer E-Gitarren, E-Bass und Schlagzeug.

Welche Platte sollte man auflegen, wenn man morgens aus dem Bad spaziert und das wunderhübsche Mädchen von gestern Nacht noch im Bett liegt?
Postmortem Pleasures und danach Gore Gourmet!

Die gute Fee steht plötzlich vor euch und sagt, ihr hättet einen Wunsch frei. Was wünscht ihr euch?
Zeit und Geld für das nächste Studioalbum.

Necrotic Flesh Pic

Kein Alkohol ist bekanntlich auch keine Lösung – eine Alk-Kombination, nach der ihr ganz sicher keine Probleme mehr habt?
Wir haben mit und ohne Alk keine Probleme (lächelt). Aber ich persönlich würde Schneemaß empfehlen!

Woran erkennt man einen Freund?
Bestimmt nicht daran, dass er in der Facebook-Freundesliste steht!

Wer war der Held Deiner Kindheit?
Captain Future.

Was ist die peinlichste/überraschendste CD in Deinem Regal?
Peinlich ist mir keine meiner CDs, überraschend für jemanden, der mich nicht so gut kennt, vielleicht Pink Floyds The Wall.

Im Juli 2016 tretet ihr beim Sick Midsummer Festival auf. Was erwartet das Publikum bei eurem Konzert?
Sick Old School Brutality.

Was steht als Nächstes an – Tour? Studio? Auszeit? Ganz was anderes?
Vereinzelte Konzerte wie z.B. das Abensberg Death Metal Massacre und das dritte Album – hoffentlich – irgendwann …

https://www.facebook.com/NecroticFlesh​

(629)

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] der zwanzigminütigen Kuchen- äääh Umbaupause gehörte die Bühne unseren Landsleuten Necrotic Flesh, die dem Publikum dann auch eine fette Portion grindiges Todesblei in die Fresse ballerten, das […]

Kommentare sind deaktiviert.