CD: Ofdrykkja – Gryningsvisor

Depressive Romantik

folderDie Band, um die es in dieser Review geht, war mir vorher völlig unbekannt. Nicht einmal habe ich den Namen Ofdrykkja in irgendeinem Zusammenhang gehört. Als mir das aktuelle Album Gryningsvisor, das am 29. November erschienen ist, zur Besprechung vorlag, habe ich nicht gezögert. Drabbar (Guitars, Bass, Drums), Pessimisten (Vocals, Horn) und Ahlström (Vocals, Violin, Celtic lyre) aus Västerås (Schweden) werden der Presse nach dem Genre des Depressive Black Metal zugerechnet. Das Cover lenkt meine Aufmerksamkeit in Richtung Post Black Metal, und so mache ich mich voller Vorfreude an die Review.

Das knapp über 60-minütige Album wird standesgemäß durch das Akustik-Intro „Skymningsvisa“ eingeleitet. Immer wieder staune ich, wie sehr es eine einzelne klassische Gitarre vermag, eine melancholische Stimmung heraufzubeschwören. In dem Moment dachte ich an nebelumwobene Berge und ursprünglich raue, mächtige Natur und dass das Album bitte so weiterlaufen möge, wie es begonnen hat. „The swan“ begräbt alle Befürchtungen mindestens zwölf Meter tief. Die pure Stimmung von Abgeschiedenheit, Nachdenklichkeit und Introvertiertheit im Einklang mit sich selbst, die musikalisch erzeugt wird, ist einzigartig. Der weibliche Gesang von Miranda Samuelsson sorgt für eine geisterhafte Note, zusammen mit der immer wiederkehrenden wunderbaren Melodie. „Swallowed by the night“ geht den Weg fort. Ein im Mid Tempo gehaltener Track, der es vermag, für knapp sieben Minuten alles um einen herum vergessen zu machen. Wer sich wie ich für nordische Folklore interessiert, dem lege ich „Ensam“ und „In i natten“ ans Herz. Ich rede von puristischer Folklore der Marke Kari Rueslåtten zu Spindelsinn-Zeiten. Zwei wundervoll archaische und erdverbundene Nummern! „Wither“ wandelt zum ersten Mal auf Depressive-Black-Metal-Pfaden. Die herrlich verzweifelten Screams erzeugen eine leichte Gänsehaut und man muss Depressive Black Metal einfach lieben. „As the northern wind cries“ vermengt Metal mit Folk, als ob es das Normalste der Welt wäre. Diese herrliche Harmonie kann man fast schon greifen. Das Highlight des Albums stellt aber eindeutig „Herr Mannelig“ dar. Diese Band vermag es, diesem Juwel einen völlig eigenen Geist einzuhauchen. Anmutig und zerbrechlich gesungen, einer Elfe gleich die Stimme, nur begleitet von Gitarre. Eine wundervolle Erdstimmung wohnt diesem Stück inne, die man in Worte nur schwer fassen kann. Erfreulich zu erwähnen ist auch die Tatsache, dass mit „Våra minnens klagosång“ auch dem Folk Black Doom Metal Aufmerksamkeit zugutekommt. „Köldvisa“ überzeugt außerordentlich durch eine in den Vordergrund gemischte klassische Gitarre, die dem Ganzen einen recht malerischen (im geistigen Sinne) Anstrich verleiht: Man kann sich richtig Gemälde vorstellen. Das achtminütige „Grey“ ist eigentlich das Meisterwerk des Albums. Der Song transportiert eine tragisch-depressive und doch romantische Stimmung. Falls die Band ein wenig mit monotoner Instrumentierung gespielt hat, ist ihnen das vollkommen gelungen. Ein wahres Highlight und sicherlich einer meiner zukünftigen Lieblingssongs. Was mit einem Intro beginnt, muss dem Black-Metal-Gesetz nach auch mit einem Outro enden. „Gryningsvisa“ schließt ein rundum gelungenes Album mehr als würdig ab und lässt den Hörer ob seiner Schönheit ein wenig verdutzt und melancholisch in die reale Welt zurückkehren.

Fazit: Schande über mein Haupt, diese Band nicht vorher schon gekannt zu haben. Andererseits ist es ja toll, neue Sachen zu entdecken. Ein Album, das man besonders zur jetzigen, eher düsteren Jahreszeit genießen kann. Es ist verträumt, romantisch, verzweifelt, Introvertiert und voller erhabener musikalischer Schönheit. Wenn sich Ofdrykkja musikalisch treu bleiben und ihren Stil verfeinern, wird die Band einen hohen Status erlangen. Die für Depressive Black Metal raue, aber gute Produktion tut ihr Übriges, um dieses Album aus der Masse hervorzuheben. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung!

Ofdrykkja: Gryningsvisor
AOP Records, 29.11.2019
12,99 €

Tracklist
1 Skymningsvisa
2 The swan
3 Swallowed by the light
4 Ensam
5 Wither
6 In i natten
7 As the northern wind cries
8 Herr Manellig
9 Våra minnens klagosång
10 Köldvisa
11 Grey
12 Gryningsvisa

Facebook: https://www.facebook.com/pg/Ofdrykkja/about/?ref=page_interna

 

(489)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.