,

Musik-Tipp der Woche

Amberian Dawn – „Lay all your love on me“

amberian-dawnDie Finnen von Amberian Dawn verneigen sich wieder einmal vor einem Musikgiganten: ABBA! Bereits auf ihrem 2015er Album Innuendo haben sie sich einen ABBA-Klassiker vorgenommen, dieses Mal ist es „Lay all your love on me“. Tuomas hat die meisten Keyboard-Parts direkt in Benny Anderssons legendärem Studio mit der Originalausrüstung aufgenommen, mit der ABBA ihre weltweiten Hits kreierten. Capri Virkkunen meistert ihren Part als Sängerin wieder ausgezeichnet. Wir sind gespannt auf das neue Album der Symphonic Metal Band, das am 31.01.2020 erscheinen soll.

„Lay all your love on me“ auf Youtube

Bandcamp      Facebook

Unroyal – „Something stayed“

„Something stayed“ wurde als zweites Video von Unroyal aus ihrem Debüt Mainstream veröffentlicht, die EP zielt und trifft genau ins Synthpop-Herz. Henrik Oja und Adam Olofsson aus Umeå, Schweden, sagen selbst dazu: „One of the finest moments of the album if you ask us. With Adam’s words about grief, missing and moving on.“

Bandcamp      Facebook

Phil Campbell – „Straight up feat. Rob Halford“

Phil CampbellMotörhead – klingelt’s da? Wir sind uns sicher, ansonsten habt ihr was verpasst. Am 25. Oktober erschien sein erstes! Soloalbum Old Lions Still Roar (hier entlang zur Review) mit ganz viel gesanglicher Unterstützung von befreundeten Musikern, unter anderem Judas Priest-Frontmann Rob Halford. Der Song „Straight up“ ist Hardrock at it’s best und gefällt uns besonders gut!

Old Lions Still Roar bei Nuclear Blast      Phil Campbell im Netz

 

 

(377)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.