News: Epica – Exklusive Kinopremiere am 06.11.2013 in München

Sie feiern den zehnten Geburtstag: die Symphonic-Metal-Band Epica aus den Niederlanden. Zu diesem feierlichen Ereignis haben sich die Mitglieder für ihre Fans etwas ganz Besonderes einfallen lassen.
„Retrospect“ wurde im März 2013 als dreistündiges Konzert aufgenommen, als die Band eine spezielle Jubiläumsshow spielte. Die CDs bieten exklusives Material, klassische Kompositionen, Interviews und Einblicke hinter die Bühne. Das Mathäser Kino lädt am 06.11.2013 zu einem ganz besonderen Kinobesuch ein. Es gibt eine 180minütige Vorstellung mit anschließendem Meet & Greet mit einigen Bandmitgliedern. Weiterlesen

Konzert: 09.10.2013 – Negură Bunget, Ars Irae, Layment, Din Brad, Backstage Club, München

Atmosphärisch dichtes Schwarzmetall

dsc6064
Negură Bunget gehören zu den Bands, die ich schon immer mal sehen wollte. Auf Platte taugen die Rumänen definitiv was, ihr sehr atmosphärischer Metal, der schon auch irgendwie Black ist, eignet sich hervorragend, um sich für ein paar Minuten von dieser Welt zu verabschieden und den Kopf klar zu kriegen. Nichts wie auf ins Backstage!
Publikum? Fehlanzeige. Das Konzert war von der Halle in den wesentlich kleineren Club verlegt worden, da man weniger als 20 Karten im Vorverkauf hatte absetzen können, so wurde gemunkelt. Dementsprechend rar machte sich das Münchner Publikum: Ich zählte beim Rauchen draußen gerade mal 20 Menschen, im Club selbst hielten sich auch nicht nennenswert mehr auf, sodass die Rumänen vor schätzungsweise 50 Mann spielten. Weiterlesen

Editorial – Ausgabe 5 – 14.10.2013

Band der Woche

Die Band der Woche kommt diesmal aus Österreich, heißt Fallen Utopia und macht herrlichen Black Metal!

fu-logo

CD-Reviews Weiterlesen

Band der Woche: Fallen Utopia

fu-logo

Auf Fallen Utopia wurde ich dank des wunderbaren Sick Midsummer-Festivals aufmerksam. Auf die Besprechung der 2012er EP Nothing’s made for Eternity müsst ihr leider noch ein bisschen warten, dafür stellen sich die österreichischen Schwarzmetaller, die seit 2006 unermüdlich eine Bühne nach der anderen bespielen (und möglicherweise nach Kilometern bezahlt werden?), als Band der Woche vor:

Weiterlesen

CD: Ctulu – Seelenspiegelsplitter (VÖ: 04.10.2013)

ctulu_seelenspiegelsplitter_cover_0

Extreme Töne aus dem Norden

ctulu_seelenspiegelsplitter_cover_0

Na, bitte, es geht doch: Vernünftiger Black Metal aus Deutschland ist nichts, was der Vergangenheit angehört, sondern ist im Gegenteil überaus lebendig und extrem vielseitig. Das beweist das Quartett Ctulu aus Delmenhorst im hohen Norden. Mathias Junge (Lead-Gitarre & Vocals), Arne Uekert (Rhythmus-Gitarre & Vocals), Lasse Bodenstein (Bass) und Infernal Desaster (Drums) legen 2013 mit Seelenspiegelsplitter ihr drittes Album vor. „Seastorming Extreme Metal“ nennen sie das, was dem Hörer auf Seelenspiegelsplitter entgegenschalmeit – und ja, damit haben sie durchaus recht.

Ctulu knüppeln sich gut eine Stunde lang munter durch 11 Songs, ohne allerdings in allzu wilde Raserei zu verfallen. Statt dessen dominiert ein gesundes Helikopter-taugliches Mid-Tempo – die ersten drei Songs lang ist alles fein bis hierher. Dadurch vermisse ich zwar das „Seastorming“ etwas (das ich bei den Kollegen von Hallig dafür umso mehr herausgehört habe – ich glaube, wenn diese Bands mal gemeinsam irgendwo spielen würden, ich wäre dabei, selbst wenn das Konzert in Delmenhorst stattfände!), aber gut sind Ctulu allemal. Weiterlesen

CD: Introspection – Human Emancipation

introspection-human-emancipation-2013

Brasilianische Brachialien

introspection-human-emancipation-2013

Was kommt dabei heraus, wenn ein Philosophie-Magister mit Hang zum extremen Metal eine Band gründet? Introspection! Die Brasilianer wurden irgendwie auf unser Webzine aufmerksam, kontaktierten uns, schickten mir ihren Erstling Human Emancipation (da kommt der Philosophie-Magister durch!) und siehe da, ist alles gar nicht mal schlecht, was die Herren da produzieren!

Die allwissende Encyklopaedia Metallum jedenfalls verrät, dass die Band 2006 gegründet wurde, 2007/08 insgesamt drei Demos auf den Markt geworfen hat und sich thematisch mit „Nietzsche Nihilism“ befasst – ein Eindruck, den ich bestätigen kann. Weiterlesen

CD: Xerión – Nocturnal Misantropia UND Cantares das loitas esquecidas

Die dunkle Seite Spaniens im Doppelpack

Die Black Metal-Band Xerión wurde im Jahre 2001 als Soloprojekt von Nocturnal in Spanien gegründet. Nach mehreren Demos folgten Split-CDs mit Omendark, Nakkiga und Decayed. 2006 nahm Nocturnal mit Hilfe von Keyboarder Daga, Schlagzeuger Aboriorth und Gitarrist Iron das erste Album Nocturnal Mistantropia auf, welches 2007 vom deutschen Label Schwarzdorn Records veröffentlicht wurde. Nach einigen Liveshows in Spanien, Portugal und Deutschland folgte dann 2010 das zweite Album Cantares das loitas esquecidas, wobei allerdings nur noch Daga mitwirkte. Das Album enthält u.a. eine Coverversion eines Taunusheim-Songs, sowie einen Videoclip des Songs „Morte na iauga“.
Hier möchte ich euch nun beide Alben vorstellen. Weiterlesen

CD: In Extremo – Kunstraub (Vö: 27. September 2013)

Verrocktes Mittelalter

Die 1995 in Berlin gegründete Mittelalter-Rockband In Extremo zählt heute längst zu den Vorreitern ihres Genres und wurde zu einer der erfolgreichsten Bands Deutschlands. Seit dem ersten Studioalbum In Extremo, das 1996 erschien, veröffentlichten sie inzischen bereits zehn weitere Studioalben, mehrere Live-CDs sowie das Best of Album Kein Blick zurück. Es ist auffällig, dass der Stil In Extremos dabei immer rockiger wurde, waren die ersten Alben noch rein akustisch, wurden immer mehr Rockelemente hinzugefügt, bis diese schließlich dominat wurden. Allerdings vergessen In Extremo dabei niemals ihre Wurzeln und legen weiterhin viel Wert auf mittelalterliche Instrumente in ihrer Musik. Mit dem 1999 erschienenen Album Verehrt und Angespien erreichten sie erstmals eine Chartplatzierung auf Platz elf in Deutschland. Jedes darauf folgende Album war unter den Top 10 zu finden, mit den Alben Sterneneinsen und Sängerkrieg hielten sie insgesamt 45 Wochen Platz eins. Nun wollen es die Jungs um Sänger Micha wieder wissen, ihr am 27.09.13 erschienenes Album Kunstraub werde ich euch nun vorstellen. Weiterlesen