Notgedrungen Neues

neu1

Die Unterführung unter dem Friedensengel in München ist bekanntermaßen eine Street-Art-Galerie. Was Loomit 2011 mit internationalen und nationalen Künstlern gelungen ist, lest hier nach (KLICK), denn vor ziemlich exakt drei Jahren hatte ich euch davon erzählt. Hier hatte ich auch noch geschwärmt, dass diese Graffitis nach all der Zeit noch so toll erhalten sind. War damals auch so, aber irgendwann Ende letzten Jahres wurde hier krass gecrosst. Es wurde nirgends groß diskutiert, aber einige Künstler*innen haben sich daran gemacht, die Kunstwerke liebevoll zu restaurieren oder gleich zu erneuern.

Die beiden Eingänge sehen ganz anders aus:

Original eine Seite: alt1

Erneuert: 

neu10

Hier ist der komplette Eingang von der ADK Crew, dem Künstlerkollektiv Der Blaue Vogel neu geschaffen worden, eine bunte Urwaldlandschaft, die perfekt zu den äußeren Gegebenheiten passt. Der Chef der skurrilen Szenerie ist der Häuptling mit Kopfschmuck und Kette! Nice!

Original andere Seite: 

alt3

Erneuert: 

neu12

Eindeutig der Trabbi von Mr. Woodland, hier kamen ein paar neue Frösche dazu!

Einige meiner Lieblingsbilder habe ich leider nicht mehr vorgefunden, u.a. dieses: 

SAMSUNG CSC

Es gab gleich einige Versionen des Friedensengels hier unten, und an einem zerstörten Werk wurde gearbeitet: ganz eindeutig war hier Der Blaue Vogel unterwegs! 

neu4

Gleich mehrere Bilder deuten auf veränderte Lebensbedingungen hin, Müll, Zigarettenkippen,

neu13

 Coladosen, an denen sich wuselige Lebewesen daran laben

neu2

oder ärgern, vielleicht bringen diese Lebensbedingungen sogar andere Lebewesen hervor?

neu11

(Künstler: Eazy gemeinsam mit @lionfleischmann)

Die Schönheit hier in der Mitte

neu5

ist mir auch neu (Art by @kidacne, @koebeseinsviersieben, @c100atelier), und diese beiden Bilder kannte ich auch noch nicht:

neu8

von Miriam Ganser, ausgesprochen farbenfroh, niedlich und

neu7

von Miriam Frank, auch wenn mir die Aussage als „Katzenmensch“ Kopfzerbrechen bereitet.

Ihr seht, nicht alles Schlechte ist unwiderruflich schlecht. In diesem Fall konnte neue Kunst entstehen. Mir persönlich wäre aber lieber gewesen, die schönen „historischen Bilder“ wären geblieben, und die neuen hätten einen anderen schönen Platz gefunden. Aber man kann eben bekanntlich nicht alles haben.

 

(2145)

1 Kommentar
  1. Jan
    Jan sagte:

    Hi,
    der „Trabbi von Mr. Woodland“ samt Fröschen befindet sich aber nicht in der Unterführung Friedensengel München, sondern in Berlin im Natur-Park Schöneberger Südgelände. Meine Frau hat ihn auch fotografiert – und zwar in Berlin!
    Viele Grüße von einem aufmerksamen Spaziergänger,
    Jan

Kommentare sind deaktiviert.