,

Musik-Tipp der Woche

Stockholm Noir – „Island“

stockholm-noir

Stockholm Noir bewegen sich auf der dunkleren Seite der elektronischen Musik, während der 8-monatigen Winterdunkelheit in Schweden kann solche Musik schon entstehen. Das anonyme Projekt überrascht mit dynamischen Klängen und Effekten. Die Band hat seit April 2017 Singles und Instrumentals veröffentlicht, u.a. auch „Island“. Stockholm Noir hat auch Filmmusik geliefert für Gåsmamman 3 und Jordskott  (sehr sehenswerte Serie!).

„Island“ – Video ansehen

Stockholm Noir auf Instagram

Stockholm Noir auf Facebook

Agent Side Grinder – „Stripdown“

agent-sideAuf dem Festival zum fünfjährigen Bestehen des Katzenclubs sind sie mir erstmals aufgefallen: Agent Side Grinder! (Hier geht es zum Bericht). Damals war es ein „ach ja, schau ich mir mal an“, heute verfolgen sie mich fast jeden Tag mit ihrem Synthie-Album A/X. Darauf ist auch der Song „Stripdown“ zu finden, er verpasst meinem Herz jedes mal freudige elektronische Stöße verbunden mit Saxofontöne, danach geht’s mir einfach besser, sehr tanzbar! (schwärmt Webzine-Redakteurin Lichtgöttin)

„Stripdown“ – Video“ ansehen

Agent Side Grinder auf Facebook

Agent Side Grinder auf Bandcamp

Hollywood Vampires – „The Boogieman Surprise“

hollywood„The Boogieman Surprise“ gehört bereits seit der Welttournee 2018 zur Setlist von Hollywood Vampires. Von der Band geschrieben, zeigt der Song die unbestreitbare Chemie zwischen Rock’n’Roll-Adel Perry, Hollywood Superstar Depp und Schock-Rock-Ikone Cooper. Ein entspannter Groove, röhrende Gitarren und sanfte Saiten werden zu einer epischen, ominösen Außenseiter-Hymne, begleitet von Alice Coopers bestechendem Gesang. Ihr Zusammenspiel auf der Bühne kann im Live-Video angesehen werden, das beim renommierten Montreux Jazz Festival 2018 aufgenommen wurde.

„The Boogieman Surprise“ – Video ansehen

Hollywood Vampires auf Facebook

 

(540)