TwinTribes_Altars_CoverDas Musiker-Duo Twin Tribes aus dem texanischen Brownsville hatte ich schon mit ihrem Debütalbum Shadows im Webzine vorgestellt und als „dark side of the eighties“ beschrieben (Link zur Review). Mit ihrem Folgealbum Ceremony haben sie ihren Sound, der sich zwischen Dark/Cold Wave und Post Punk bewegt, weiter verfestigt.
Nun haben Luis Navarro und Joel Niño ein Remix-Album herausgebracht, dessen beteiligte Bands den Atlantischen Ozean überspannen. Auf europäischer Seite stehen dabei u. a. She Past Away, Ash Code und Geometric Vision, aus Amerika stammen u. a. Bootblacks, Creux Lies und Wingtips. Alle Bands drücken den Songs ihren eigenen Stempel auf und lassen so neue Facetten erstrahlen.

Die Veröffentlichung selbst gestaltet sich ebenso international und ist eine Kollaboration zwischen Negative Gain (US-CD-Version), Twin Tribes (US-Vinyl-Version), Young & Cold Records (Vinyl) und Manic Depression Records (CD) für den Vertrieb weltweit.

Twin Tribes – Altars
Manic Depression Records, Vö. 09.04.2021
MP3 12,00 $ erhältlich über Bandcamp https://twintribes.bandcamp.com/album/altars
CD 12,00 € erhältlich über Manic Depression Records https://www.manicdepression.fr/en/produit/twin-tribes-altars/
LP 22,50 € erhältlich über Young & Cold Records https://youngandcold.de/shop/twin-tribes-altars/

Homepage: https://www.facebook.com/TwinTribes
https://www.manicdepression.fr/en/
https://youngandcold.de
http://www.negativegain.com/

Tracklist:
01 The river (Skeleton Hands Remix)
02 Tower of glass (Geometric Vision Remix)
03 Dark crystal (Luz Futuro Remix)
04 Fantasmas (Ash Code Remix)
05 Perdidos (Cult Of Alia Remix)
06 Upir (NITE Remix)
07 Exilio (Wingtips Remix)
08 Shadows (Matte Blvck Remix)
09 Still in still (Dave Parley Remix)
10 Portal to the void (She Past Away Remix)
11 Avalon (Bootblacks Remix)
12 Talisman (Creux Lies Remix)

(2538)